Browsing Tag:

Buchblogger

Allgemein

Willkommen zurück 2.0

Heute ist Tag der Buchliebhaber.

Eigentlich mache ich mir nichts aus solchen Tagen, schließlich ist jeder Tag ein Tag von irgendetwas: Katzen, Hunde, Mückenstiche. Aber wie wundervoll wäre es, die Bücherheldin am Tag der Buchliebhaber aus ihrem tiefen Schlaf zu wecken?

Ich vermisse das Bloggen schon ziemlich lange. Es ist ja nicht so, dass ich offiziell Abschied von diesem Blog genommen habe, aber der Vollzeitjob, das Fernstudium und die ganzen kleinen Dinge im Leben haben viel zu schnell nach meinem Relaunch überhand genommen. Ich habe noch nie so wenig gelesen wie in den letzten zwölf Monaten. Dabei liebe ich das Lesen und den Austausch mit anderen Literaturnerds!

Bücher am Stück verschlingen

Nun wird das Ende des Fernstudiums langsam absehbar. In meinem Weihnachtsurlaub möchte ich die Abschlussarbeit fertig machen und dann bin ich durch. Weihnachten – das klingt vielleicht noch in weiter Ferne – für mich ist es aber ein Lichtblick. Ich vermisse gerade einfach die Freiheit, in meiner Freizeit machen zu können, worauf ich Lust habe, ohne gleich ein schlechtes Gewissen zu haben. Daher plane ich in Gedanken auch schon die Zeit nach dem Studium: Mal wieder größere sportliche Ziele und ganze Bücher am Stück verschlingen – das beides steht ganz oben auf der Liste!

Wie wichtig ist ein Buchblog?

Warum wecke ich die Bücherheldin also schon jetzt, im August, und nicht erst im nächsten Jahr?

Nun, wie bereits gesagt, vermisse ich das Bloggen. Der Blog (ja, ich weiß, Neutrum geht auch, aber ich bin als Blogger Fan des Maskulinums – sorry!) wird nie die höchste Priorität haben. Familie, Freunde und das, was ich gerade mache, um Brötchen und das Dach über meinem Kopf zu finanzieren, werden immer höher positioniert sein. Die einzigen Gründe, warum ich diesen Blog ins Leben gerufen habe, sind, dass ich meine Freude an der Literatur teilen und mir selber eine Art Lesetagebuch anlegen möchte.

Anfang Juli habe ich außerdem einen neuen Job angefangen. Als Online Marketing Managerin arbeite ich nun in der Buchbranche und lerne täglich neue Dinge dazu. Ich habe große Lust, meine neuen Fähigkeiten auch privat für diesen Blog zu nutzen und mich auszuprobieren. Außerdem fällt es wirklich schwer, mit einem Haufen Buchhändlerinnen zusammenzuarbeiten und nicht Lust zu bekommen, wieder über Bücher zu schreiben.

Und jetzt?

Ich weiß noch nicht, wie oft ich in den nächsten fünf Monaten Beiträge posten werde oder wie viele Bücher ich lesen kann. Langsam ernährt sich das Eichhörnchen – aber spätestens im Januar geht es dann ab!

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr hin und wieder in meiner kleinen Ecke der Buch-Blogosphäre vorbeischaut.

Eure Nina